Busch-Jaeger

TIVOLI-Stadion, Aachen

Über 10.000 Stehplätze.

Stehplätze sind dem Architekten dieses Stadions wichtig. Aber auch die Fans, die lieber sitzen, finden hier, was sie brauchen.

 „Der Stehplatzbereich ist das Zuhause eines Stadions“, hat Architekt Stefan Nixdorf Anfang Dezember 2007 im Interview mit dem Tivoli Echo erklärt. Über 10.000 Stehplätze bietet die Südtribüne, die Heimat der schwarz-gelben Fans. Insgesamt bietet das neue Stadion 32.960 Plätze, davon 1348 Business-Seats und 28 Logen.

Von außen ist das Bauwerk sofort als Fußballstadion zu identifizieren. Das Entree in den Sportpark Soers bildet der großzügige, dreieckige Vorplatz, an den sich das Stadion anschließt. Über den Eingängen prangen überdimensionale Alemannia-Wappen.

Bei dem Schalterprogramm entschied man sich für Busch-Jaeger und der Programmserie „future linear“, in einer Sonderausführung mit dem Alemannia-Wappen auf der Schalterwippe.

Integrierte Produkte von Busch-Jaeger:

Schalter und Steckdosen der Serie future® linear