Busch-Rauchalarm® ProfessionalLINE

Eine sichere Entscheidung.

Ein Brand kommt immer überraschend. Und oft in der Nacht. Gerade dann, wenn alle schlafen, werden Brände in Privathaushalten zur tödlichen Gefahr – denn im Schlaf riecht der Mensch nichts. Wie ein Hund übrigens auch. Da ist es ein gutes Gefühl zu wissen, ein Busch-Rauchalarm® wacht über einen. Mit Sicherheit zuverlässig rund um die Uhr, weckt er beim leisesten Anzeichen von Rauch alle im Haus – lautstark und rechtzeitig.

Der Busch-Rauchalarm® ProfessionalLINE ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Je nach Modell sind die folgenden Funktionen integriert:

  • Batterie fest eingebaut (vergossen) mit einer Lebensdauer von zehn Jahren
  • Genügend Batteriekapazität für wöchentlichen Funktionstest durch den Nutzer
  • Batterie kann nicht zweckentfremdet werden; in öffentlichen Gebäuden oder Sozialwohnungen kein Diebstahl möglich, in Kinderzimmern kein Missbrauch als Spielzeug.
  • Kein falsches Einlegen der Batterie möglich
  • Batterielebensdauer = Verwendbarkeit des Rauchmelders
  • Rauchkammer mit Verschmutzungskompensation und Insektenschutz
  • Rauchkammer ist antistatisch, sodass kein Staub angezogen wird.
  • Q-Label (erweiterte Prüfung nach VdS 3131)
  • Europäische Produktnorm EN 14604
  • Deutsche Anwendungsnorm DIN 14676
  • Montage über Universalbefestigung, kompatible Bohrlöcher
  • Demontagesicherung
  • Alle 16 Sekunden Test, ohne Anzeige, schlafzimmerfreundlich
  • Stummschaltung für zehn Minuten aktivierbar
  • Langsam anschwellender Alarmton bei Funktionstest

Loading the player...


Optimaler Schutz durch Vernetzung.

Ein Schutznetz für Ihre Sicherheit. In Häusern und Wohnungen über mehrere Etagen nützt der beste Rauchwarnmelder nichts, wenn man ihn nicht hören kann. Etwa weil er zu weit entfernt ist. Dagegen haben wir etwas: problemlos miteinander vernetzbare Rauchwarn- und Wärmemelder. Die bieten Sicherheit vom Keller bis zum Dach. Ob drahtgebunden oder per Funk: Erkennt ein Melder Gefahr, dann alarmieren sämtliche installierten Geräte die Bewohner – ganz gleich, wo sich der Rauch befindet. Das erhöht die Sicherheit enorm, gerade auch nachts, wenn nicht alle Räume genutzt werden.

Eine Anbindung an externe Systeme wie Rüttelkissen für Blinde oder Lichtsignalgeräte für Gehörlose, aber auch an KNX ist durch das Busch-Rauchalarm® Relais jederzeit möglich.

Auch bei einer Funkvernetzung steht jeder einzelne Melder mit allen anderen in ständiger direkter Verbindung. Wo dies aus baulichen Gründen nicht möglich ist, leitet der nächstgelegene Melder das Funksignal weiter (Repeaterfunktion). Der auslösende Rauchwarn- oder Wärmemelder unterscheidet sich durch ein blinkendes Alarmlicht von den anderen Geräten im Haus. Ein sicheres Netz zu Ihrem Schutz, denn dank zusätzlich fest eingebauter Lithiumbatterien in dem Funkmodul mit einer Lebensdauer von zehn Jahren ist auch bei einem Stromausfall die volle Funktionsfähigkeit der vernetzten Melder gegeben.


Gesetzliche Pflicht. Weniger Brandtote.

In Deutschland brechen jedes Jahr 200.000 Brände aus, mit erheblichen Folgen: rund 400 Tote, mehr als 4.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Mrd. Euro Brandschäden im Privatbereich. In fast allen Bundesländern ist daher die Installation von Rauchwarnmeldern in Wohnungen heute gesetzlich vorgeschrieben. Da Baurecht aber Ländersache ist, unterscheiden sich die gesetzlichen Vorschriften – vor allem in Hinblick auf Fristenregelungen für bestehende Wohnungen. Die weitestgehende Rauchmelderpflicht hat Baden-Württemberg. Sie ist nicht im Bereich „Wohnungen“ in der Landesbauordnung verankert, sondern im Bereich „Brandschutz“ und gilt somit auch für z. B. Pflegeeinrichtungen, Kindergärten mit Schlafplätzen und Hotels.
Mehr


Rauchwarnmelder richtig platziert. Planungsbeispiele.


Beispiel 1 – Einfamilienhaus.

Installation in allen Schlafräumen:

  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer


Installation in den Fluchtwegen:

  • Flur


Beispiel 2 – Einfamilienhaus.

Installation in allen Schlafräumen:

  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer 1
  • Kinderzimmer 2


Installation in den Fluchtwegen:

  • Flur


Beispiel 3 – Etagenwohnung mit U-förmigem Flur.

Installation in allen Schlafräumen:

  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer 1
  • Kinderzimmer 2


Installation in den Fluchtwegen:

  • Flur: In den Kreuzungs-, Einmündungs- und Eckbereichen (Gehrungslinien) von Fluren ist jeweils ein Melder anzuordnen

Sortiment Programme für Sicherheit

Sortiment Programme für Sicherheit

Katalog 2017

Katalog 2017

Datenblatt Busch-Rauchalarm®

Datenblatt Busch-Rauchalarm®

Online-Katalog.
Mehr

Fachhändlersuche.
Mehr

Newsletter.
Mehr

Seminare.
Mehr