Designprogramm Rauchmelder

Busch-CO Alarm

Farbübersicht

  • Kohlenmonoxidwarnmelder mit elektrochemischem Sensor
  • Mit fest eingebauter 10-Jahres-Lithiumbatterie
  • Geeignet für die Anbindung an externe Systeme wie Busch-free@home® über das Funkmodul Busch-CO Alarm RF in Kombination mit dem Busch-free@home® Alarm-Stick
  • Kohlenmonoxidwarnmelder mit elektrochemischem Sensor
  • Mit Testknopf und Stummschaltung
  • 3-stufiges Signalisierungs- und Alarmierungskonzept
  • LC-Display zur Anzeige der aktuellen CO-Konzentration (ab 30 ppm)
  • Geprüft nach BS EN50291-1:2010 und BS EN50291-2:2010
  • Akustischer Alarm mit 85 dBA auf 3 m
  • Bis zu 20 Melder vernetzbar über Funkmodul 

Was ist CO?

Kohlenmonoxid (CO) ist ein nicht wahrnehmbares, farb-, geruch- und geschmackloses, hochgiftiges Gas. Es wird daher
auch als der „schleichende Tod“ bezeichnet. CO entsteht unter anderem durch die unvollständige Verbrennung kohlenstoffhaltiger
Stoffe bei unzureichender Sauerstoffzufuhr. Kohlenmonoxid und Luft haben ungefähr die gleiche Dichte, Kohlenmonoxid ist jedoch etwas leichter. Somit verteilt sich CO beim Austritt aus der CO-Quelle zuerst auf gleicher Höhe, um sich dann beliebig im Raum auszubreiten (bei normalen Raumverhältnissen). Kohlenmonoxid ist deshalb so gefährlich, weil es von Wänden, Decken und Böden nicht gestoppt wird. Es bewegt sich ungehindert selbst durch Beton- und Steinwände. Das bedeutet für Sie: Auch wenn es in Ihrem Zuhause keine potentielle Gefahrenquelle gibt, kann Kohlenmonoxid durch angrenzende Räumlichkeiten in Ihre Wohnung gelangen. Die Kohlenmonoxidmelder Busch-CO Alarm warnen Sie rechtzeitig lautstark vor dieser schleichenden Gefahr.

Wissen schützt vor schleichendem Tod durch CO

Dass offene Flammen oder schadhafte elektrische Leitungen Ursache für einen Brand sein können, ist den allermeisten Menschen bekannt. Aber nur wenige kennen die Gefahrenquellen für die Entstehung von lebensgefährlichem Kohlenmonoxid. Dabei lassen sie sich leicht vermeiden und einfach regelmäßig überprüfen.

So kann gefährliches CO z. B. entstehen:

  • Gastherme: Belüftung unzureichend
  • Kaminofen: Abzug blockiert
  • Gasheizung: defekt
  • Heizanlagen: unzureichend gewartet
  • Schornsteine: verstopft oder verlegt
  • Neue Fenster: mangelnde Lufzirkulatation
  • Betrieb von Verbrennungsmotoren bei unzureichender Belüftung
  • Gasbetriebene Heizpilze und Heizstrahler in geschlossenen Räumen
  • Gas- oder Kohlegrill auf teilweise geschlossenen
    Balkonen oder vor geöffneten Fenstern

Anbindung an free@home

Alle vernetzbaren Rauchwarn-, CO- und Wärmemelder von Busch-Jaeger lassen sich ganz einfach in das komfortable Haussteuerungssystem Busch-free@home® einbinden. Benötigt wird dazu neben den für die drahtlose Kommunikation aller Melder zuständigen Funkmodulen Busch-Rauchalarm RF / Busch-CO Alarm RF lediglich der Busch-free@home® Alarm-Stick. Dieser wird am USB-Port des System-Access Point angeschlossen und erweitert die Funktionalität von Busch-free@home® um umfassende Alarm-Optionen.

Gesamtes Produktsortiment