Busch-Jaeger

ZVEH.

Interessenförderung & positive Außendarstellung der gesamten Branche.

Der ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke) setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Interessen von rund 73.765 elektro- und informationstechnischen Betrieben auf nationaler und internationaler Ebene ein und vertritt die Interessen von zwölf Landesverbänden mit ihren rund 330 Innungen. Der Jahresumsatz der Branche lag im Jahr 2012 bei 60 Milliarden Euro. In den drei Berufsgruppen Elektrotechniker, Informationstechniker und Elektromaschinenbauer arbeiten insgesamt 462.291 Beschäftigte, davon über 38.831 Auszubildende.
Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke


Die Förderung der wirtschaftlichen und fachlichen Interessen der Innungsbetriebe sowie die positive Außendarstellung der gesamten Branche sind eine originäre Aufgabe des ZVEH. Dazu gehören unter anderem:

  • die wirtschaftspolitische Interessenvertretung einschließlich Öffentlichkeitsarbeit nach innen und außen
  • das Branchenmarketing im Sinne der Schaffung einer "Dachmarke" für die deutschen elektro- und informationstechnischen Innungsbetriebe
  • die Sicherung des Qualitätsanspruchs in der Aus- und Weiterbildung durch wirkungsvolle Bildungskonzepte einschließlich deren Umsetzung
  • die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit durch innovative Sozialpolitik
  • den Mitgliedsunternehmen geldwerte und aktuelle Dienstleistungen zur Erleichterung der Betriebsführung an die Hand zu geben.